Alpenpässefahrt 2016
Wir über uns
Download
Kontakt
Impressum
Sitemap
Teilnehmerbereich


Sie sind der
Besucher seit letzter Veröffentlichung

Die Veranstaltungsgemeinschaft Internationale Alpenpässefahrt stellt sich vor!

Alpenpässefahrt 2016 

 

Bereits zum 28. mal startete die Internationalen Alpenpässefahrt vor den Toren von München!

Am 10.September 2016 machten sich 31 PKW, darunter 9 Oldtimer auf den Weg nach Canazei im Fassatal.

Erst kurz vor dem Start wurden die Fahrtunterlagen ausgegeben um die Streckenführung aus zu arbeiten. Nach dem Start in Arget-Sauerlach wurden mit dem Berüchtigten "Hallo - Wach" auch schon die ersten Nummern und Stempel gesucht ... und auch gefunden. Weiter ging es dann mit Chinesenzeichen an Holzkirchen vorbei über Föching zur Autobahn. 

Auf der Autobahn hatten die Beifahrer dann ausreichend Zeit, in Ruhe die Streckenführung durch die atemberaubende Landschaft der Südtiroler Dolomiten aus zu arbeiten.

Schon gleich nach der Autobahnausfahrt in Klausen begann die Pfeilskizze in Richtung Grödner Tal. Gefolgt von der Punktskizze befanden sich die Teilnehmer auch schon auf direktem Weg zum Grödner Joch. Dieses wurde mit Streckenteilkarten abgefahren. Im kleinen Örtchen La Villa haben wir dann auch noch eine Überlappung versteckt, so dass hier eine extra Runde fällig wurde. Die anschließende Pfeilskizze brachte die Teilnehmer über die Valparola- und Falzarego-Passhöhe. Die Punktskizze vor der Mittagspause im Sporthotel Pocol erschien unspektakulär. Auf "Gelb" ging es über den Pass Giau nach Süden. Weiter mit einer Pfeilskizze bis kurz vor Arabba. Ab dort schien die "Abendsonne". Die Streckenteile ergaben die klassische Sella-Ronda-Tour. Von Arabba aus führt diese, über den Pass Pordoi, Sella-Pass, Grödner Joch, an Corvara vorbei über den Pass Campologno wieder nach Arabba. Den Schlussakzent setzte erneut der Pass Pordoi mit seinen ca. 65 Kehren. Endlich am Vorziel in Canazei war die Fahrt geschafft. Am Rathausplatz empfing die Crew um das Hotel Dolomiti unsere "Kämpfer" und verwöhnte diese mit einem kulinarisch perfekten Vorgeschmack auf die Siegerehrung.

Nach der Auswertung und einer kleinen Regenerationsphase des Orga-Teams begann um 20:00 Uhr in der Kaiserstuben dann auch die Siegerehrung.
Die offiziellen "Hans Lang, Herr Weiß (Präsident des Tourismusverbandes Fassatal) sowie Herr Nicolodi (Präsident der Union Hotel Group) und die Gute Seele des Organisationsteam in Südtirol Matteo Merli" eröffneten die musikalisch untermalte Veranstaltung.

Nach der Streckenshow, die über die im Saal verteilten Flat-TV´s gezeigt wurde, ging es dann an die Preisverleihung. Nach den Ehrungen der Hauptsponsoren, erhielt jedes Team eine Medaille. Das beste Damen-Team wurde geehrt bevor 50% der Teilnehmer mit Pokalen für Ihre Leistung geehrt wurden.

Die ausgegebenen Wanderpokale der jeweiligen Klassen sowie der
Markus & Helga Lang Gedächtnispokal rundeten den Abend gebührend ab.

Wir danken alle Teilnehmern für die Teilnahme und freuen uns auf die 29. Internationale Alpenpässefahrt 2017 am 09. September (voraussichtlich!). Mit neuem Ziel und neuen Aufgaben.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen sind alle Inhalte mit Bekanntgabe von persönlichen Daten und Bildern ausschließlich im passwortgeschützten "Teilnehmerbereich" zu finden. Hierzu fordern Sie bitte die Anmeldedaten per E-Mail an.

 

Veranstaltungsgemeinschaft Internationale Alpenpässefahrt e.V. | info@alpenpaessefahrt.com